Ihr Warenkorb

Rezeptdatenbank

Rezeptdatenbank

Hühnersuppe, Grundrezept mit Variationen

Ein wärmendes Gericht zur kalten Jahreszeit und gut gegen alle Erkältungskrankheiten.
Zutaten:
Grundrezept:
1 Suppenhuhn
2-3 l kaltes Wasser
2 Möhren
1 Stange Porree
2 Stangen vom Staudensellerie oder 400g Knollensellerie
1 kleine Wurzelpetersilie
1 große Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Lorbeerblatt
1 Thymianzweig
1 Nelke
10 Pfefferkörner
Salz

Gemüseeinlage:
Insgesamt reicht ca. 300g fein gestifteltes Gemüse als Einlage für die Suppe. Stellen Sie das Gemüse einfach ganz nach Ihrem Geschmack zusammen. z.B.:
Möhren
Kohlrabi
Blumenkohl
Broccoli
Bleichsellerie
tiefgekühlte Erbsen
Fenchel
1 Bund fein gehackte Petersilie
nach Belieben gekochte Faden- oder Buchstabennudeln oder Reis


Zubereitung:

Suppenhuhn mit kaltem Wasser innen und außen gründlich abspülen und mit kaltem Wasser im großem Topf aufstellen. Die Gewürze und grob zerkleinertes Gemüse dazugeben. Langsam zum Kochen bringen, dabei ständig abschäumen. Auf kleiner Flamme ca. 2-3 Std. köcheln lassen, bis sich das Hühnerfleisch leicht vom Knochen lösen lässt.

Tipp: eine Handvoll Champignons und 1 Stk. Zitronenschale mitköcheln lassen verfeinert die Brühe.

Die fertige Brühe durch ein Sieb filtern, zurück in den Topf geben, jetzt das in feine Streifen oder Würfel vorbereitete Gemüse (Einlage) darin knapp gar kochen, so dass es noch Biss hat.

In der Zwischenzeit das Suppenhuhn häuten, das Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke teilen. Die Suppe noch einmal abschmecken, gehackte Petersilie und das Fleisch einrühren - nach Belieben gekochte Fadennudeln oder Reis hinzufügen - fertig ist eine fabelhafte und gesunde Suppe, die geradezu nebenbei entstanden ist.


Variation mit Butternockerl:
90 g Butter (halb gesalzen),
3 Eigelb
1 TL Mehl
1/2 TL Grieß
50 g Inneres vom Weißbrot
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

Butter schaumig rühren, Eigelb nach und nach ein rühren. Mehl und Grieß mit dem geriebenen Brot vermischen und unter die Buttermasse heben. Mit etwas Muskat würzen. Mit 2 TL etwa 24 Klößchen daraus formen. In siedendem Salzwasser gar ziehen lassen.

Rev.: 3.17.0.0