Ihr Warenkorb

Rezeptdatenbank

Rezeptdatenbank

Gebratene Martinsgans

Zutaten:
1 Gans ca. 4 kg
Meersalz
Pfeffer
einige Zweige frischen oder 2-3 Teel. getrockneten Thymian
1 Bund Petersilie
4 kleine, säuerliche Äpfel (Cox Orange, Holsteiner Cox oder Boskoop)
100 ml Weißwein oder Wasser
1 El Speisestärke
Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Gans innen und außen unter fließendem Wasser waschen und dann mit Küchenpapier trocken tupfen. Den frischen Thymian waschen und trocken schütteln und die Blätter abstreifen. Die Gans innen und außen kräftig mit Meersalz, Pfeffer aus der Mühle und dem Thymian würzen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und in einer Plastiktüte frisch halten. Die Stiele aufheben.

Die Äpfel waschen, vierteln und dabei das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel mit den Petersilienstielen in die Gans füllen und die Bauchöffnung mit Küchengarn verschließen.

Die Gans nun mit der Brust nach unten in einen großen Bräter legen und etwa einen 1/4 Liter kochendes Wasser neben die Gans gießen. Den Bräter schließen und die Gans nun im Ofen bei 180 - 200°C ca. 1 Stunde braten.

Dann die Gans auf den Rücken drehen, nochmals etwas Wasser nachgießen und die Haut überall mit Spießchen einstechen. So kann das Fett besser austreten. Nun weitere 2 - 2 1/2 Stunden braten, zwischendruch öfter mit Bratensaft begießen.

Etwa 20 Minuten bevor die Gans fertig ist, den Deckel entfernen, etwas Wasser mit Salz verrühren, die Gans damit bestreichen - dann wird die Gans schön knusprig. Ist die Gans fertig. den Sud aus dem Bräter entnehmen und die klare Fettschicht mit dem Löffel abschöpfen. Nach Geschmack mit etwas Weißwein zum Sud geben, die Sauce mit Speisestärke binden und zum Schluß die gehackte Petersilie in die Sauce rühren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Gans schwerer ist, muss man die Garzeit pro Kilogramm Gewicht um etwa 1 Stunde verlängern.

Rev.: 3.17.0.0